Archiv 12/2015 | Socken riechen

Alle Artikel im Monatsarchiv 12/2015

Für dich, meinem kleinen Sockenfetischisten, habe ich mit heute eine ganz besondere Aufgabe ausgedacht. Du wirst dir dafür jetzt zwei Socken besorgen und dir dann diesen Clip anschauen. Du wirst meinen Anweisungen folgen und mir im Anschluss berichten, wie es für dich war. Ich will bis ins kleinste Detail erfahren, wie du es empfunden hast. Was du sonst noch für diesen Clip benötigst?! Deinen Wichsschwanz natürlich! Viel Spaß dabei !


Siehst du meine Socken? Sie stinken bestialisch und wenn du willst, gehören sie nur dir! Mit meinen Füßen könnte ich jede Menge anstellen. Stell dir vor, wie ich sie dir unter die Nase halte und dich den Schweißfuß-Duft inhalieren lasse. Oder wie wäre es, wenn ich dir damit deinen Schwanz bearbeite und dir deine Eier massiere?! Das ist doch genau nach deinem Geschmack. Natürlich hast du auch die Möglichkeit meine absolut grauenhaft riechenden Socken käuflich zu erwerben. Das kostet dich allerdings so einiges ...


Du bist heute mein Sockensklave, hast du das verstanden?! Meine stinkenden Socken wirst du mit deiner Nase gestankfrei schnüffeln und sie mit deiner Zunge ablecken. Du wirst also meine Socken vollständig sauber lutschen! Mir ist es egal was alles an ihnen dran klebt. Du wirst jedes Krümmelchen entsorgen indem du es runterschluckst - klar?! Natürlich kannst du es vorher gerne noch gründlich durchkauen. Vielleicht erkennst du am Geschmack, was es einmal war ...


Was gibt es schöneres für einen Sklaven, als die Füße seiner Herrin ins Gesicht gerieben zu bekommen?! Genau. Es gibt einfach nichts Besseres für ihn! Lisa L. drückt ihm ihre stinkenden Sockenfüße direkt auf den Mund unter seiner Nase. Riechen solle er und das nicht zu wenig. Um ihn immer weiter zu demütigen hört Lisa gar nicht mehr damit auf, ihm im Gesicht herum zu treten. Dieser Sklave muss richtig was mitmachen ...